Zusammen­wachsen - Ein Beitrag zur nach­haltigen sozialen Stadt­entwick­lung in der Johannstadt

Gemeinsam mit der Stadt Dresden möchte der Internationale Gärten e. V. aktiv lebenslanges Lernen fördern und Menschen dabei unterstützen, neue Fähigkeiten zu erwerben, die auch im (Arbeits-) Alltag nützlich sind. Über den Europäischen Sozialfonds (ESF) zur nachhaltigen Sozialen Stadtentwicklung bietet der Gemeinschaftsgarten in 2021 ein umfangreiches Bildungs- und Beratungsprogramm mit Angeboten zur Verweisberatung, zum Erlernen handwerklicher oder gärtnerischer Fähigkeiten oder zum interkulturellen Austausch an.

Nachhaltige soziale Stadtentwicklung

Seit einigen Jahren haben sich die Internationalen Gärten Dresden zu einem beliebten Ort in der Johannstädter Nachbarschaft entwickelt. Menschen aus über 20 Nationen treffen im Garten zusammen und schaffen gemeinsam einen Raum für Austausch und gegenseitige Unterstützung. Der Gemeinschaftsgarten ist auch ein Ort des informellen Lernens. Fähigkeiten und Wissen werden untereinander weitergegeben und praktisch in die Gestaltung des Gartens eingebracht.
Gemeinsam mit der Stadt Dresden möchte der Internationale Gärten e. V. lebenslanges Lernen fördern und Menschen dabei unterstützen, Fähigkeiten zu erweitern oder zu erwerben, die im Garten, im nachbarschaftlichen Zusammenleben und auch im (Arbeits-)Alltag nützlich sind. Über den Europäischen Sozialfonds (ESF) zur nachhaltigen Sozialen Stadtentwicklung bietet der Gemeinschaftsgarten in 2021 ein umfangreiches Bildungs- und Beratungsprogramm mit Angeboten zur Verweisberatung, zum Erlernen handwerklicher oder gärtnerischer Fähigkeiten oder zum interkulturellen Austausch an. Die Angebote sind kostenfrei und richten sich vorwiegend an Menschen im berufsfähigen Alter aus der Johannstadt. Bei Interesse an den Veranstaltungsangeboten sprecht uns gern an.

Kontakt
Emailadresse: zusammenwachsen@internationale-gaerten-dresden.de


Das Programmangebot von "Zusammenwachsen" in 2021

Das Programm "Zusammenwachsen" besteht aus unterschiedlichen Themenbereichen oder auch Modulen. Jedes Modul besteht aus zahlreichen Veranstaltungen zu einem bestimmten Thema oder einem Beratungs- und Bildungsangebot.


Modul 1: Verweisberatung

Für Menschen, die gerade deutsch lernen, ist es in unserer Bürokratie oft schwer, immer den Überblick zu behalten. An wen kann man sich wenden, um Unterstützung für den Lebensalltag zum Beispiel bei Fragen zum Leben und Wohnung, zum Lebensunterhalt oder zu Ausbildung und Beruf zu erhalten? Wer kann beim Ausfüllen von Formularen oder Anträgen helfen? Viele Ämter bieten viele Leistungen und Hilfen an, wenn man davon weiß und versteht, was man tun muss. In unserer Verweisberatung beantworten wir eure Fragen und helfen euch dabei, die richtigen Ansprechpartner zu finden. Außerdem geben wir euch Tipps zum richtigen Ausfüllen von Formularen.

Sprechzeiten: Dienstags, 15 - 18 Uhr & Freitags, 9 - 12 Uhr
Ansprechpartnerin Verweisberatung: Marta Villalba
Emailadresse: zusammenwachsen@internationale-gaerten-dresden.de
Telefon: 0163 - 5213100


Modul 2: Hand & Werk

Wie der Name des Moduls bereits verrät, wollen wir uns im Programm von Hand&Werk ein paar handwerkliche Grundlagen in den verschiedenen Gewerken anschauen und aneignen. Wie plane ich ein gutes und schönes Werkstück? Welche Werkzeuge benötige ich für Holz- und Metallarbeiten? Welche Materialien lassen sich wie bearbeiten? Wie kann ich gerade Sägen oder Teile fest zusammenfügen? Wie repariere und pflege ich Dinge aus Holz (z.B. Stuhl) oder Metall (z.B. Fahrrad)? Wie achte ich auf die Sicherheit beim Arbeiten? Wie kann ich Dinge so bauen, dass sie nicht der Umwelt schaden? Diesen Fragen möchten wir mit euch in praktischen Workshops auf den Grund gehen. Das Workshopprogramm findet ihr in Kürze hier auf unserer Website*.


Modul 3: Essen verbindet

Frankreich hat seine Art zu kochen und zu essen von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklären lassen. Dabei geht es vor allem darum, die „wichtigsten Momente im Leben zu feiern“. Doch sicherlich hat nicht nur Frankreich dieses reiche Erbe zu bieten. Im Modul "Essen verbindet" begeben wir uns in die Küchen der Welt und wollen herausfinden, was in den Öfen und Töpfen so gart, brät und köchelt. Wir holen unsere internationalen GärtnerInnen an den Herd, schauen ihnen über die Schulter, wenn sie ihre Lieblingsgerichte zubereiten und lauschen ihren Geschichten, die sich mit ihren Gerichten aus der Heimat verbinden. In etwa zehn Veranstaltungen wollen wir uns anschauen, wie man aus guten Zutaten gutes Essen zubereitet. Außerdem lassen wir uns die wichtigsten Tipps und Tricks zum Umgang mit Nahrungsmitteln und Küchenutensilien von einem Koch zeigen.
Das Workshopprogramm findet ihr in Kürze hier auf unserer Website*.


Modul 4: Grüner Campus

Unser Garten ist ein grüner Campus, ein Lernort, ein Ort des Austauschs von Wissen und Fähigkeiten. Im Programm von "Grüner Campus" wollen wir - wie man das in einem Garten so macht - Gartenworkshops durchführen zu Themen wie Baumschnitt, Saatgut, Boden & Kompost, Färberpflanzen, Pilzzucht, Mischkulturen oder Kräuter. Wir möchten mit euch ins Gespräch kommen zu wichtigen Fragen unserer Zeit, wie zum Beispiel Migration und Flucht, Ungleichheit, Umwelt und Globalisierung, Demokratie und Teilhabe. Wir möchten euren Geschichten der Ankunft in Deutschland, euren Erfahrungen lauschen und ein Sommerkino mit einem kleinen internationalen Filmenprogramm mit euch organisieren. Das Workshopprogramm findet ihr in Kürze hier auf unserer Website*.


*Fußnote: Wichtige Notizen zum Programm

Nach langer, langer Planung dieses Programms fällt der Start nun mitten in die Zeit der Corona-Pandemie. Das ist blöd und macht es schwer, die Termine der Veranstaltungen langfristig zu planen. Außerdem werden wir viele Veranstaltungen vermutlich nur mit einem Hygienekonzept (Maske, Abstand, Desinfektion) und einer begrenzten TeilnehmerInnenzahl durchführen können. Bitte schaut deshalb immer mal wieder in unseren Programmkalender und meldet euch rechtzeitig für eine Teilnahme an. Wie die Anmeldung funktioniert, erfahrt ihr in der Veranstaltungsankündigung.


Träger & Förderung

Das Zusammenwachsen-Programm wird organisiert durch die Internationalen Gärten Dresden e. V..
Das Programm wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds für eine nachhaltige soziale Stadtentwicklung im Fördergebiet Dresden Johannstadt sowie des Landes Sachsen und der Stadt Dresden.